Dies ist in dem in den Absätzen 2 und 3 genannten Umfang nicht anwendbar. Die Summe aller vom Verbraucher bis zum frühestmöglichen Zeitpunkt der Kündigung durch Kündigung zu zahlenden Raten entspricht der in Artikel 491 Absatz 2 Nr. 1 genannten Nettokreditsumme. (2) Der Vertrag über die Ratenlieferung nach Absatz 1 bedarf schriftlicher Form. Satz 1 findet keine Anwendung, wenn für den Verbraucher die Möglichkeit geschaffen wird, die Bestimmungen des Vertrages einschließlich der allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Vertragsabschluss aufzurufen und in einer reproduzierten Form zu lagern. Das Unternehmen hat dem Verbraucher den Inhalt des Vertrags in Textform mitzuteilen. 1. Welche Rechte hat der Auftragnehmer, wenn der Arbeitgeber ungerechtfertigterweise höhere Gewalt erkraften? • 110 Ausführung mit eigenen Mitteln Ein von einem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt von Anfang an als wirksam, wenn die geringfügige Vertragserfüllung mit Mitteln, die ihm zu diesem Zweck oder zu seiner freien Verfügung durch den Vertreter oder mit dessen Zustimmung durch einen Dritten gegeben wurden, wirksam ist. Tod oder rechtliche Inkompetenz des Anbieters Die Vertragsgestaltung wird durch das Sterben oder die rechtsunfähigkeit des Anbieters vor der Annahme nicht verhindert, es sei denn, es ist von einer anderen Absicht des Anbieters auszugehen.

456 Eintritt des Rückkaufs (1) Hat sich der Verkäufer das Rückkaufrecht im Kaufvertrag vorbehalten, so kommt der Rückkauf mit der Erklärung des Verkäufers an den Käufer zustande, dass er von seinem Rückkaufrecht Gebrauch macht. Die Erklärung muss nicht im Formular für den Kaufvertrag sein. (2) Der Preis, zu dem der Verkauf stattfindet, gilt auch im Zweifelsfall für den Rückkauf. 311 Pflichtverhältnisse aus Rechtsgeschäften und ähnlichen Pflichtverhältnissen (1) Ein Vertrag zwischen den Teilnehmern ist für die Bildung eines Verpflichtungsverhältnisses durch ein Rechtsgeschäft sowie für die Inhaltlichkeit eines Verpflichtungsverhältnisses erforderlich, soweit die sgesetzliche. (2) Ein Pflichtverhältnis mit Pflichten nach Artikel 241 Absatz 2 ergibt sich auch aus (4) Dieser Abschnitt gilt nicht für Verträge im Bereich des Erbrechts, des Familien- und Gesellschaftsrechts oder für Tarifverträge oder Gewerbe- oder Dienstleistungsverträge. Bei ihrer Anwendung auf Arbeitsverträge sind die im Arbeitsrecht geltenden Besonderheiten als angemessen anzusehen; Die Absätze 2 und 3 sind nicht anwendbar. Tarifverträge und Betriebs- und Dienstleistungsverträge entsprechen den gesetzlichen Bestimmungen im Sinne des Art. 307 Abs. 3. Der Verbraucher ist nur dann zur Zahlung der Entschädigung verpflichtet, wenn aufgrund der Verhandlung oder der Angabe des Kreditverhandlers der Kredit dem Verbraucher gewährt wurde und ein Widerruf durch den Verbraucher nach . 355 nicht mehr möglich ist. Soweit der Verbraucherkreditvertrag die vorzeitige Tilgung eines anderen Darlehens erleichtert (Umschuldung) und dies dem Kreditverhandler bekannt ist, ergibt sich ein Anspruch nur dann, wenn die effektiven Jahreszinsen oder die ursprünglichen effektiven Jahreszinsen nicht steigen; bei der Berechnung der effektiven oder ursprünglich effektiven Jahreszinsen für das zurückzuzahlende Darlehen werden mögliche Verhandlungskosten nicht berücksichtigt.